Patientenbrief Nr. 12

Liebe Patientin, lieber Patient,

in den vergangenen Monaten ist die Anzahl der wöchentlichen Betriebsstunden der Waschmaschine in unserer Praxis deutlich angestiegen. Im Durchschnitt sind es zwischen vier und fünf Wäschen, die hier jeden Tag anfallen. Da im gleichen Zeitraum die Zahl der täglichen Behandlungen leicht rückläufig war und im vergangenen Jahr die „passiven Verordnungen“ wie zum Beispiel Fango, stark zurück gegangen sind, ist die gestiegene Zahl an Waschmaschinenbetriebsstunden auf „vergessene Handtücher“ zurückzuführen.

Da wir Ihnen eine übersichtliche und hygienische Aufbewahrungsmöglichkeit bieten, Ihre eigenen, mitgebrachten Handtücher über die gesamte Dauer Ihrer Behandlung bei uns in der Praxis zu belassen, bitten wir Sie dringend, diese Möglichkeit auch zu nutzen.

Da auch das PhysioVitalEs® vom wirtschaftlichen Abschwung der letzten Monate betroffen ist, müssen wir alle Betriebskosten auf den Prüfstand stellen. Dazu gehört auch eine Reduzierung unserer monatlichen Fixkosten, wie sie für Strom- und Wasserverbrauch anfallen. Aus diesem Grund sehen wir uns gezwungen, ab Februar 2010 für „Praxishandtücher“ eine Waschmaschinengebühr von 2€ pro Behandlung zu erheben (das gilt selbstverständlich nicht für unsere Fangotücher). Und wird das Handtuch einmal vergessen, drücken wir natürlich beide Augen zu.

Darüber hinaus sehen wir es als Selbstverständlichkeit an, dass es JEDEM Einzelnen ein Anliegen sein muss, den Ausstoß von Kohlenstoffdioxyd zu verringern. Und jede eingesparte Maschinenwäsche trägt ihren Teil zu dieser großen Aufgabe bei. Wir bedanken uns für Ihre Einsicht.

 

Ihr PhysioVitalEs®-Team im Winter 2010